Zum Hauptinhalt springen

Beratung, Unterstützung und diakonische Angebote 

Als diakonischer Arbeitgeber bieten wir dir vielfältige Unterstützungsmöglichkeiten.

Unsere Leitsätze

evangelisch, menschlich, nah

nachhaltig, innovativ, sinnstiftend

Die Diakonie Hochfranken steht in der Tradition christlicher Nächstenliebe, kirchlicher Sozialarbeit und bürgerschaftlichen Engagements.

Ob Beratung, Betreuung, Pflege, Begleitung oder Bildung – die Diakonie Hochfranken ist für Menschen jeden Alters da und sichert mit ihren Angeboten die soziale Versorgung in Hof und Umgebung.

Mit unseren Leitsätzen geben wir unserem diakonischen Handeln einen verbindlichen Rahmen.

  1. Als Geschöpf Gottes ist jeder Mensch einzigartig und wertvoll.
  2. Zuwendung, Wertschätzung und Professionalität prägen unsere Arbeit.
  3. Wir setzen uns ein für Menschenwürde, Chancengerechtigkeit und selbstbestimmtes Leben.
  4. Wir bewahren die Schöpfung und handeln nachhaltig:
  5. ökologisch – ökonomisch – sozial.
  6. Wir sind ein sozialpolitisch engagierter Partner bei der Gestaltung von Lebensräumen.
  7. Wir setzen uns innerbetrieblich und gesellschaftspolitisch aktiv ein für eine bessere Vereinbarkeit von Beruf und Familie.
  8. Als lernendes Unternehmen entwickeln wir uns in einem kontinuierlichen Prozess.
  9. Engagierte und qualifizierte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sichern die Fortentwicklung und Qualität unserer Angebote.
  10. Wir gehen effektiv und transparent mit unseren wirtschaftlichen Ressourcen um.

Unsere Willkommenskultur

Du bist neu bei der Diakonie Hochfranken? Herzlich willkommen! Wir freuen uns, dass du bei uns bist und wünschen dir einen guten Start. Damit dir das Ankommen leichter fällt, erhältst du im ersten Monat bei uns ein Willkommenspäckchen über unsere Hauspost. Wir hoffen, dir hiermit nicht nur eine kleine Freude bereiten zu können, sondern auch einen guten Überblick über unsere Arbeit, unsere Extras sowie wichtige Ansprechpersonen zu vermitteln.

Außerdem laden wir dich zu unseren Willkommenstagen ein. Am Willkommenstag Teil I lernst du andere Mitarbeitende und Bereiche der Diakonie Hochfranken sowie die Geschäftsführung kennen. Am Willkommenstag Teil II beschäftigst du dich gemeinsam mit anderen neuen Kolleginnen und Kollegen mit den Werten und dem diakonischen Auftrag unserer Arbeit.

Termine Willkommenstag Teil I:
13. Mai und 14. Oktober 2022

Termine Willkommenstag Teil II:
7. oder 14. November 2022

Unsere Führungskräfte

Bei uns sind aktuell rund 100 Mitarbeitende in Führungspositionen tätig. Durch regelmäßige Fortbildungen in Form von Leitungstagen unterstützen wir sie in ihrer Rolle als Führungskraft und geben ihnen Methoden und Werkzeuge an die Hand, um ihre Aufgaben erfolgreich und zufriedenstellend zu erfüllen. Themen reichen hierbei von A wie Arbeitsrecht bis W wie Wertschätzung.

Unser Seelsorgeangebot

Hast du Probleme in deinem Team? Gibt es in deiner Familie einen Trauerfall? Bist du beruflich oder privat überfordert und suchst einen vertrauensvollen Ansprechpartner? Gern stehen wir dir auf Wunsch seelsorgerisch zur Seite (unabhängig deiner Konfession). Bitte wende dich vertrauensvoll an unseren Pfarrer Michael Zippel.

Unsere Mitarbeitervertretung (MAV)

In kirchlichen Einrichtungen gibt es, anders als in der freien Wirtschaft, keinen Personal- oder Betriebsrat. Stattdessen nennt man die Interessenvertretung der Mitarbeitenden in Kirche und Diakonie Mitarbeitervertretung (MAV). Dies liegt im Selbstbestimmungsrecht der Kirchen begründet, wonach diese, im Rahmen der bestehenden Gesetze, ihre eigenen Angelegenheiten selbst regeln können.

Bei uns gibt es keinen Tarifvertrag, der von Arbeitgeber:innen und Gewerkschaften ausgehandelt wird, sondern die so genannten Arbeitsvertragsrichtlinien (AVR).

Der Arbeit der Mitarbeitervertretung liegt das Mitarbeitervertretungsgesetz (MVG) zu Grunde. Im MVG ist geregelt, in welchen Fällen und wie die MAV an Entscheidungen des Dienstgebers beteiligt ist. Formen der Beteiligung sind: Mitberatung und Mitbestimmung; die MAV hat ein Vorschlagsrecht, ein Antragsrecht und ein Informationsrecht. Außerdem sind in bestimmten Fällen Dienstvereinbarungen zwischen Dienstgeber und Mitarbeitervertretung möglich.

Die Mitarbeitervertretungen in den einzelnen Gesellschaften der Diakonie Hochfranken bestimmen bzw. beraten mit, z.B. bei Personalfragen wie Einstellungen, Eingruppierung, Kündigungen und Festlegung der Arbeitszeit. Auch Mitarbeiterversammlungen werden durch die MAV organisiert und durchgeführt. Darüber hinaus können sich die Mitarbeitenden jederzeit mit ihren Fragen und Anregungen an ihre jeweilige MAV wenden.

Die Diakonie Hochfranken besteht aus sechs einzelnen (g)GmbHs, wovon jede ihre eigene Mitarbeitervertretung besitzt. Die Anzahl der Vertreter:innen richtet sich nach der Größe der (g)GmbH. Außerdem gibt es sog. Vertrauenspersonen für Schwerbehinderte.

Eine Übersicht aller Ansprechpersonen findest du hier:

Zur Mitarbeitervertretung